Frieden fördern

SWISSINT

Friedensförderung im internationalen Rahmen ist einer der drei Auträge der Schweizer Armee; Ausgeführt wird dieser Auftrag durch das Kompetenzzentrum SWISSINT (Swiss Armed Forces International Command) auf dem Waffenplatz Wil bei Stans-Oberdorf (NW). Die Umsetzung des Armeeauftrags «Friedensförderung» umfasst unter anderem die Rekrutierung und Ausrüstung, die einsatzbezogene Ausbildung und die nationale Führung während des Einsatzes.

MISSIONEN

KFOR SWISSCOY

Grösstes Schweizer Kontingent, das im Kosovo stationiert ist, bestehend aus 235 Männern & Frauen, welche in unzähligen verschiedenen Funktionen eingesetzt sind. Für viele Funktionen sind die beruflichen Kompetenzen ausschlaggebend.

EUFOR LOT & MTT

Kleines Schweizer Kontingent in Bosnien bestehend aus 20 Personen (Männer & Frauen), von denen der grösste Teil die zwei LOT-Teams ausmacht, welche sich auf die menschlichen und sozialen Kompetenzen ihrer Mitglieder stützen.

UNO – Military Experts on Mission & Stabsoffiziere

Einsätze, ausschliesslich für Offiziere, als militärische Experten (Militärbeobachter od. -berater, Verbindungoffizier) oder Stabsoffiziere in UNO-Missionen.

NNSC

Die Neutral Nations Supervisory Commission (NNSC) an der Demarkationslinie zwischen Nord- und Südkorea stellt die älteste Mission der Schweiz dar. Sie wird permanent von 5 Schweizer Offizieren besetzt.

Humanitäre Minenräumung

In der humanitären Minenräumung werden zehn Spezialisten im Bereich des Informationsmanagements, der Logistik oder des Finanzwesens angestellt.

Kapazitätsaufbau

Der Kapazitätsaufbau bedeutet, im weitesten Sinne, die Unterstützung von Ländern, welche Fähigkeiten im Bereich der Friedensförderung erlangen wollen. Die Umsetzung kann sich in Form einer Zusammenarbeit bei der Ausbildung offenbaren.

SELEKTIONSPROZESS

Rekrutierung 1

Der 1. Teil der Rekrutierung findet in einem der 6 Rekrutierungszentren Ihrer Wahl statt.

Rekrutierung 2

Der 2. Teil der Rekrutierung geschieht auf dem Waffenplatz Wil bei Stans-Oberdorf (NW), wo das Kompetenzzentrum SWISSINT stationiert ist.

Die einsatzbezogene Ausbildung (EBA) läuft im Ausbildungszentrum SWISSINT in Stans ab. Mehr zu den Kursen erfahren

Der Einsatz dauert 6 oder 12 Monate je nach Mission.

PROFILE

Das ganze Personal zugunsten der Friedensförderung wird im Ausland in einer der Missionen, an welchen die Schweiz teilnimmt, eingesetzt. Diese Einsätze erfolgen auf freiwilliger Basis, sind zeitlich begrenzt (von 6 bis 12 Monaten) und werden entlohnt. Allgemein ist die Teilnahme an diesen Missionen sowohl für Männer als auch für Frauen offen, sobald die folgenden Punkte gegeben sind:

  • die Grundvoraussetzungen (Schweizer Nationalität, Alter zwischen 20-50 Jahren…) und
  • die geforderten Kompetenzen für die angestrebte Funktion (siehe das funktionsspezifische Anforderungsprofil).

ANLÄSSE

Das Personal Marketing Team SWISSINT zieht durch die ganze Schweiz, um der Bevölkerung die verschiedenen Aspekte der Friedensförderung zu übermitteln und den möglichen Kandidaten näher Auskunft zu geben. Wenn Sie Fragen haben oder einfach mehr über die Friedensförderung und ihre Möglichkeiten erfahren möchten, kommen und treffen Sie uns an einem der zahlreichen öffentlichen Anlässe (Publikumsmessen, Universitäten, Berufsmessen, Tag der Angehörigen der Rekrutenschulen…). Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

MEHR

Alle Publikationen (Swiss Peace Supporter, Broschüren, Presseberichte…) befinden sich im unteren Teil dieser Seite.